Es kam schon jedem Web.de Nutzer einige Male vor, Sie möchten sich einloggen bei web de und können das leider nicht tun. Was ist los? Normalerweise können die meisten E-Mail-Probleme durch einige grundlegende Prüfungen behoben werden, um sicherzustellen, dass die Einstellungen korrekt sind. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir nur ein paar Einstellungen überprüfen müssen, die sehr einfach zu machen sind.

Diese Schritte werden Ihnen helfen – bitte achten Sie darauf, sie in der richtigen Reihenfolge durchzugehen, sie sollten nur ein paar Minuten dauern:

1. Nameserver prüfen

Überprüfen Sie, ob Ihr Domainname auf die richtigen Nameserver zeigt, auf denen Ihre E-Mail gehostet wird.

– Wenn Sie Ihre Begrüßungs-E-Mail von der Anmeldung bei Ihrem Hosting-Dienst an überprüfen, finden Sie die richtigen Einstellungen. Wenn Sie die Einstellungen nicht haben, dann fragen Sie bitte unser 24-Stunden-Supportteam, das Ihnen diese bestätigen wird.

2. Check Billing is Up to Date

Wenn Ihre Nameserver korrekt sind, überprüfen Sie bitte doppelt, ob Ihr Hosting auf dem neuesten Stand ist, indem Sie sich in Ihren Kundenabrechnungsbereich einloggen.

3. Passwort auf E-Mail-Adresse überprüfen – Überprüfen Sie, ob Sie den richtigen Benutzernamen und das richtige Passwort für Ihr E-Mail-Konto haben. Der Benutzername sollte das Format“ email_ID@yourdomain.com“ haben, und das Passwort ist case-sensitiv. Der schnellste Weg, dies zu überprüfen, ist die Anmeldung bei Ihrem Webmail. Sie können dies tun, indem Sie auf http://www.ENTERYOURDOMAINHERE.com/webmail gehen.

(Bitte ersetzen Sie ENTERYOURDOMAINHERE durch Ihren Domainnamen).

Sie werden dann aufgefordert, die E-Mail-Adresse und das Passwort einzugeben. Wenn Sie sich bei Webmail anmelden können, bedeutet dies, dass das Passwort für diese E-Mail-Adresse gültig ist, so dass wir mit dem nächsten Schritt fortfahren können.

3. A. E-Mail-Passwort zurücksetzen, wenn nötig

Wenn Ihr Passwort nicht akzeptiert wird, dann bedeutet dies nur, dass Sie sich in Ihr Webhosting-Control Panel einloggen und das Passwort für Ihre E-Mail-Adresse zurücksetzen müssen. Um dies zu tun, müssen Sie sich nur in Ihr Webhosting-Control Panel einloggen, das Symbol „E-Mail-Konten“ auswählen und dann die Option zum Ändern Ihres Passworts auswählen. Der folgende Link zeigt Ihnen genau, wie Sie sich bei Ihrem Web Hosting Control Panel anmelden.

E-Mail Zugang

4. Check Email Account Quota

Als nächstes müssen wir überprüfen, ob Ihre E-Mail-Quota voll ist, denn wenn dies geschieht, dann wird das verhindern, dass neue E-Mails auf dem Server akzeptiert werden. Um dies zu tun, loggen Sie sich in Ihr Webhosting-Control Panel ein (siehe Punkt 3 A oben), wählen Sie das Symbol „E-Mail-Konten“ und gehen Sie dann zur Liste der E-Mail-Adressen hinunter & Sie können eine Zusammenfassung der E-Mail-Konten und die Quote für jedes einzelne sehen. Wenn Ihr E-Mail-Konto voll ist, müssen Sie nur einige E-Mails über Webmail löschen (siehe Punkt 3 oben) oder Sie können einfach die Speicherplatzquote für Ihre E-Mail-Adresse erhöhen, indem Sie „Change Quota“ wählen (wir empfehlen nicht, wenn möglich auf unbegrenzt einzustellen).

5. Überprüfen Sie, ob die Festplattennutzung überschritten wird

Wenn Ihr E-Mail-Client keine Verbindung zum Server herstellt und Ihnen die Fehlermeldung „Login fehlgeschlagen/falsches Passwort“ anzeigt, haben Sie wahrscheinlich Ihre Festplattennutzung überschritten. Es ist nicht die Quote eines bestimmten E-Mail-Kontos, die das Limit überschritten hat, sondern die Festplattennutzung Ihres gesamten Hosting-Kontos. Sie sollten Ihre Festplattennutzung regelmäßig im Auge behalten, um sicherzustellen, dass sie immer innerhalb des Limits bleibt. Schritte zum Auffinden der Festplattennutzung.

Sie können bestätigen, ob Ihre Festplattennutzung überschritten wurde, indem Sie einfach versuchen, sich bei Ihrem cPanel anzumelden. Wenn es eine Überquote ist, würde cPanel Sie nicht reinlassen. Sie können sich dann an den Support wenden, der sich für Sie damit befassen wird. Sobald Sie überprüft haben, dass Ihre Nameserver-, Rechnungs-, Passwort- und Quotendetails korrekt sind, können wir nun einige Fehlerbehebungen durchführen, um herauszufinden, wo das Problem liegt.

6. Konfiguration prüfen

Damit Ihre E-Mail-Software E-Mails senden und empfangen kann, müssen die Konfigurationseinstellungen wie unten gezeigt eingestellt sein. Sie finden diese Einstellungen in Ihrer email´s Software. In Microsoft Outlook oder Windows Live Mail müssen Sie beispielsweise nur Tools/Accounts auswählen und dann auf der Registerkarte Server sicherstellen, dass Ihre Einstellungen korrekt sind:

  • E-Mail-Adresse: Ihre vollständige E-Mail-Adresse (siehe Punkt 3 oben)
  • Passwort: Ihr E-Mail-Passwort (siehe Punkt 3 oben)
  • Mein Posteingangsserver ist ein: POP3
  • Posteingangsserver (POP3): mail.domain (z.B.: wenn Ihre Domain abc123.com ist, sind Ihre Einstellungen mail.abc123.com).
  • Postausgangsserver (SMTP): mail.domain (z.B.: wenn Ihre Domain abc123.com ist, sind Ihre Einstellungen mail.abc123.com).
  • Passwort speichern: Wählen Sie Ja, indem Sie das Kästchen zur Bestätigung ankreuzen.
  • Server erfordert Authentifizierung: Wählen Sie Ja, indem Sie das Kästchen zur Bestätigung ankreuzen.

Wählen Sie dann die Erweiterten Optionen und überprüfen Sie die folgenden Punkte:

Ausgehender SMTP-Port: 25 oder 26[Einige ISPs blockieren den Port 25-Verkehr, um Spam zu reduzieren. Wenn Sie keine Mails über Port 25 versenden können, versuchen Sie Port 26. ]

Eingehender POP3-Port: 110

Wählen Sie nicht die Option, eine Kopie auf dem Server zu hinterlassen, da dies letztendlich Ihren Webspace ausfüllt, wenn Sie diese Option wählen.

7. Probieren Sie Servername anstelle des Domainnamens – Funktioniert es immer noch nicht? OK, es könnte sein, dass Ihr ISP die Mailserver-Einstellungen nicht erkennt, also werden wir versuchen, diese einzeln durch den Hauptservernamen des Servers zu ersetzen.

Führen Sie dazu bitte die folgenden Schritte aus:

  • Hol dir deinen Servernamen aus der Produktbegrüßungsmail.
  • Gehen Sie zurück zu Punkt 6 oben und ersetzen Sie zuerst den Posteingangsserver (POP3) durch den Nameserver (d.h. anhand des Beispiels im obigen Artikel würden wir mail.abc123.com durch node005.hostingseries.net ersetzen). Versuchen Sie es noch einmal.
  • Wenn es immer noch nicht funktioniert, ändern Sie den Posteingangsserver (POP3) wieder in seine ursprüngliche Einstellung (z.B. mail.abc123.com) & ändern Sie dann den Postausgangsserver (SMTP) in den Servernamen (d.h. mit dem obigen Beispiel würden wir mail.abc123.com durch node005.hostingseries.net ersetzen) und versuchen Sie es erneut.
  • Wenn es immer noch nicht funktioniert, ändern Sie bitte sowohl Incoming als auch Outgoing in den Servernamen (z.B. mit dem obigen Beispiel).
    wir würden mail.abc123.com zweimal durch node005.hostingseries.net ersetzen)

Wenn Sie Ihre E-Mail immer noch nicht konfigurieren können, überlegen Sie, Ihren eigenen Domainnamen mit personalisierten E-Mail-Konten zu erhalten, z.B.: (yourname@yourbusinessname.com)

Ich hoffe, Sie haben diese Informationen nützlich gefunden, um Ihre E-Mail-Probleme zu beheben.